Sei gut zu Dir

•Februar 23, 2017 • Schreibe einen Kommentar

… und genieße einfach die schönen Seiten des Lebens. Alles, was sich rund und wohlig anfühlt. Alles, was gut tut.

Nimm dir Zeit für dich und deine Bedürfnisse… was auch immer dies sein mag.

Himmlisches Wohlwollen im Rücken, liebevolle Arme, die halten… warme Hände, die streicheln… sanfte Lüftchen wie ein Frühlingshauch… fröhliche Sonnenstrahlen, die kitzeln… alles, was du dir an Gutem vorstellen magst… worauf du dich freust.

Heute geht’s auf die Regenerations- und Wohlfühl-Insel. Dort gibt’s überall hübsche Stellen, die zum Verweilen einladen. Menschen, die du magst und besuchen kannst wenn’s dir danach gelüstet.

Vielleicht möchtest du auch etwas oder jemanden mitnehmen, was völlig im eigenen Ermessen liegt. Auch wenn du alleine sein möchtest mit dir selbst – es ist gut und richtig.

In der Gewissheit wohliger Geborgenheit… gebadet in Liebe.

 

Viel Freude dabei!

Gabriele Marie‘ Ana

Drei Herzen

•Februar 22, 2017 • 2 Kommentare

Drei Herzen…

die da schlagen,

ein jedes ganz für sich,

und doch so eng verbunden,

als sei’s vom Himmel

geschickt.

 

Ein kleines zartes

Menschlein,

das auf die Erde will,

entstanden aus Liebe

und Nähe – in einem

Moment so still.

 

Schon bald gibt’s

eine neue Stimme,

die sich bemerkbar

macht, und erst wenn’s

Kindchen ist zufrieden,

den Eltern das Herz

auch lacht.

 

So hoffen wir das Beste

für eine glückliche Geburt,

wir werden das Kind

schon schaukeln,

voller Liebe, Freude

und Mut.

 

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

 

Siegeschancen

•Februar 21, 2017 • 2 Kommentare

Ein gekonnter Rückzug

birgt mehr Siegeschancen

als ein dilettantischer

Vormarsch.

                                (Hans Kasper)

 

… manchmal ist es besser etwas sein zu lassen, als dies auf Biegen und Brechen zu forcieren.

Die Kraft der Vision

•Februar 20, 2017 • 2 Kommentare

Richtig Spaß gemacht hat’s kürzlich: das Abfragen des umfangreichen Lehrstoffs für eine wichtige Prüfung. Nach wochenlangem Pauken… getrieben vom Bestreben, das Beste zu geben.

Möglichst viel und am liebsten alles im Hirnskasten zu speichern, was verlangt wird. Eine ungeheure Menge von Fachwissen sich einzuverleiben. Denn alles könnte dran kommen. Wobei leider niemend helfen kann, denn lernen muss jeder selbst.

Doch entfalten Menschen dabei mitunter ungeheure Kräfte. Mit der inneren Einstellung, es können zu wollen. Mit dem Ziel vor Augen, wohin der eigene Weg führen soll. Mit Ehrgeiz, Elan und gutem Willen, Träumen und Wünschen.

Alles, was wir uns vorstellen können, ist energetisch bereits vorhanden. Visionen tragen, beflügeln, ermutigen… können Berge versetzen. Wenn wir’s nur von Herzen wollen, nicht aufgeben, unbeirrbar an uns selbst glauben. Und daran, daß es machbar ist. Es immer einen Weg gibt. Auch wenn noch keiner diesen vorher beschritten hat. Oder auch andere es ebenfalls geschafft haben.

Beide hat’s beflügelt, das Wissen des jungen Mannes (der wohl gerade jetzt seine Prüfung hinlegt) abzufragen. Und nun gilt’s: Däumchen drücken. Mögen liebevolle, wohlwollende Kräfte für die richtigen Fragen sorgen. Denn keiner kann mehr als er kann. Und das ist schon wirklich viel.

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

Valentinstag

•Februar 14, 2017 • Schreibe einen Kommentar

Heute ist

der Tag der Verliebten,

der Wertschätzung,

des Respekts…

 der Dankbarkeit dafür, daß es andere gibt im Leben…

und auch der Tag der FREUDE,

an dem Miteinander, Füreinander, Gemeinsamkeit,

LIEBE und Freundschaft gefeiert werden.

 

Sich darauf besinnen… an das, was wertvoll und einzigartig ist… an den Menschen, die wir uns aussuchen…

zu denen wir stehen in guten und weniger guten Zeiten…

diejenigen, die mehr Licht und Glanz ins eigene Leben bringen…

die mit ihrer persönlichen Ausstrahlung bereichern, verschönern, die Lebensqualität erhöhen.

Das alles und noch viel mehr sind gute Gründe, heute besonders froh und heiter in Leichtigkeit auf rosaroten Wolken dahin zu schweben.

Denn Verliebt-Sein ist einfach einer der schönsten Zustände.

 

In diesem Sinne einen zauberhaften Valentinstag

Gabriele Marie`Ana

In guten Händen

•Februar 9, 2017 • 1 Kommentar

Mit jedem Paar Hände,

das dir Arbeit abnimmt,

bekommst du einen

freieren Kopf.

                                 (Jack Stack)

 

… anderen etwas zutrauen, vertrauen und Aufgaben abgeben… im festen Glauben, daß sie es richtig und gut erledigen werden, befreit nicht nur. Sondern schenkt darüberhinaus Klarheit und bietet gleichzeitig wunderbare Chancen für Verantwortungsbereitschaft, Kreativität und Schöpferkraft.

Auch das Selbstbewusstsein derjenigen, denen wir etwas zutrauen, entwickelt sich mit jedem Schritt, der einen eigenen Stil oder einfach auch nur die persönliche Art, wie etwas erledigt wird, zulässt.

Selbst kleine Dinge, die bestimmte Abläufe oder Vorgehensweisen erfordern, bergen oftmals unerwartete Möglichkeiten. Denn jeder tut es mit der ihm eigenen, einzigartigen, innewohnenden Energie.

Abgeben, übergeben, überlassen… in gute Hände… sich konzentrieren auf das, was bleibt… delegieren… anderen Positives zutrauen… kann bereichern, erleichtern, Freude machen und inspirieren das Beste zu geben. Jetzt und überhaupt.

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

Mit allen Sinnen

•Februar 7, 2017 • 2 Kommentare

Die Erfahrung ist

wie eine Laterne im Rücken;

sie beleuchtet stets nur

das Stück Weg, das wir

bereits hinter uns

haben.

                                  (Konfuzius)

 

…. offen bleiben und bereit sein zum immer wieder neu Vertrauen… auch wenn manch eine Erfahrung etwas anderes gelehrt hat… ist eine Lebenskunst.

Erst die Summe aller Erfahrungen (die im Leben nie enden) ergibt Meisterschaft. Je näher wir dem kommen erkennen wir womöglich: Ich weiß, daß ich nichts weiß.

Möge das Licht der Laterne beflügeln, auch allen anderen Sinnen Raum zu schenken, damit sie sich entfalten.

Namastè

Gabriele Marie‘ Ana