Genüssliche Geborgenheit

Wie gut und wichtig ist die persönliche Anlaufstelle, die da heißt : Mein Zuhause.

Entspannungsinsel und Regenerationsplätzchen, wo die Seele baumeln darf… du geborgen und beschützt bist. Tun und lassen kannst, wonach dir ist. Selbst bestimmst, ob du dich zurückziehen oder Nähe teilen willst. Entscheidest, ob Ärmel-Aufkrempeln und Anpacken, Aufräumen und Klar-Schiff-Machen angesagt ist… oder einfach mal Fünf gerade sein dürfen.

Dich umgibt, was du selbst erschaffen und gestaltet hast. Möbel, Bilder, Wohnaccessoires die ganz persönliche Atmosphere ausdrücken und alles so ist, wie du’s magst.

Dinge an Stellen liegen zum Wiederfinden, die du selbst kreierst und Wert darauf legst, daß andere sie dort bewahren. Dein kleines großes, individuelles Paradies.

Ankommen und Sich-Wohl-Fühlen mit dem Türöffnen und Eintreffen. Spannend, dies auch bei anderen zu erleben. Schwingungen, die sich ausbreiten, übertragen, in den Bann ziehen… oder auch unangenehm empfunden werden können.

Doch dort, wo wir sind… tragen wir natürlich dazu bei… wie Energie sich verändert. Erst kürzlich hab ich’s wieder erlebt bei unserem Sommerfest.

Mieses Nieselregen-Wetter im Hinterhof… alles andere als verlockend. Doch nachdem einige Zelte, Tische, Bänke und Musik aufgebaut sind und plötzlich noch Grill- und andere Köstlichkeiten anrollen, nimmt die positive Kehrtwende ihren Lauf.

Man sitzt zusammen in trauter Runde… wodurch sich die Stimmung aufwärmt… öffnet Herzkammern für Freundlichkeit, Lachen, Heiterkeit… gepaart mit Zuhören und dem Zum-Besten-Geben netter Anekdoten. Derweil sich Tor und Tür sperrangelweit öffnen für eine beschwingte gute Laune allerseits.

Denn wo Sympathie und gegenseitiges Wohlwollen herrschen… können wir mitunter ruhig auf Apfelsinen-Kisten sitzen… und haben trotzdem Spaß!

 

 

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

~ von gabriele15 - Juni 19, 2011.

2 Antworten to “Genüssliche Geborgenheit”

  1. Liebe Gabriele,
    das, was du schreibst bestätigt mir, was ich so oft empfinde: Das Wichtigste sind die Menschen – wie sie miteinander umgehen, was sie teilen können, die ‚Wärme, die sie verströmen. Auch bei schönster Umgebung kann es Unwohlsein geben, wenn die menschliche Aura Disharmonie ausstrahlt, umgekehrt kann auch bei Jaffa-Anbaumöbeln und Pappbechern eine herrliche Stimmung sein, wenn die Menschen sich verstehen. Wie schön, dass du dies wieder einmal erleben konntest! ich wäre gern dabei gewesen 😉
    Ganz herzlich grüßt dich bunt und froh
    Marina 🙂

  2. Wie wahr ist das, was du beschreibst… liebe Marina. Oft sind es die schönsten Erinnerungen an eigentlich „unmögliche“ Umstände, wo wir soviel Spaß und Bombenstimmung haben. Denn WIR als Lebewesen kreieren die Schwingungen energetisch. Und immer wieder empfinde ich diese Gabe als größte Kraft.

    Wäre schön, wenn du dabei gewesen wärst… dann wär ich bestimmt noch ein bißchen länger geblieben… 🙂 😉

    Wünsche dir eine zauberhafte Woche mit viel guter Stimmung, Gabriele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: