Rosenduftprinzessinnen

Rosenduft durchströmt

mein HeRZ…

wenn ich an die kleine

Prinzessin denke, die

jetzt das Gewebe meines

Lebens betritt.

 

 

Sanfte Weiblichkeit

aufeinander trifft…

zwei  S e e l e n  sich

berühren, um ein Stückchen

Hand in Hand zu gehen…

kleine in großer

einander folgt, sich

einlässt… miteinander

staunt und entdeckt,

was sich am Ende des

Regenbogens versteckt.

 

 

Goldener Schatz aus

Liebe, Geborgenheit,

Wärme und Glück

in der Schatztruhe voller

Lebensfreude, Leichtigkeit

und Lachen.

 

 

Rosenblätterrauschen…

Anmut, Lächeln,

Freundschaftswellen…

die leise schwingen,

klingen… verzaubern.

 

 

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana



~ von gabriele15 - Juni 24, 2011.

2 Antworten to “Rosenduftprinzessinnen”

  1. Wie ZAUBERhaft und anrührend – nahezu märchenhaft diese worte doch sind , liebe Gabriele,
    sie erinnern mich an viele Sonnabende meiner Kindheit, in denen ich nach dem abendlichen Bad den langen Bademantel meiner Mutti anziehen durfte. Dann war ich Prinzessin Rosalinde und meine Mutter die Dienerin, die mir die Schleppe trug und mir dann Grießbrei mit Mandarinen in der Ofenecke sevierte. Das war ein wunderschönes Ritual und macht mich gerade in diesem Moment total dankbar für die Liebe meiner Mutter, die so viel Fantasie in mir weckte.
    Und obwohl wir nur sehr, sehr wenig Geld hatten, war ich damals der Überzeugung, wir seien reich, denn immerhin hatten wir ja einen Staubsauger und mußten nicht wie im Märchen die Böden auf den Knien kriechend per Hand schrubben… 😉
    Ja, darüber schmunzeln wir beide heute noch manchmal…
    Von damals ist mir geblieben, manchmal in der Fantasie jemand oder etwas ganz anderes und mein Grundgefühl ist, dass ich mich im Leben reich beschenkt fühle …
    Ich danke dir, du Liebe, dass du mit deinem Artikel diese Erinnerung geweckt hast.
    Herzlich grüßen dich aus dem Regenbogen
    Marinan und Ina

  2. Liebste Regenbogen-Prinzessinnen-Frau,

    was ist das für eine beglückende Zweisamkeit, die du mit deiner Mutter erleben durftest als Kind! Das ist wahres Lebensfreudeglück… sich REICH fühlen innerlich…trotz äußerer Unterschiede! Unser Potenzial und Lebenselixier in allen Zeiten, die wir im laufe eines Lebens durchwandern.

    Ich hatte meine „Tante Puppi“, die dies gespiegelt hat. Trotz schwerer Körperbehinderung und wenig Geld lebte sie stets in guter Laune, sprühender Lebensfreude und bereicherte ihr ganzes Umfeld. Sie hat es verstanden, aus allem das Beste zu machen und in allen Menschen die besten Saiten zum Klingen zu bringen. Ich hab‘ sie heiß und innig geliebt und dafür immer bewundert.

    Wie schön ist es, jetzt miteinander diese Erinnerungen mit DIR teilen zu dürfen… dafür bin ich dankbar. Mit einer liebevollen Umarmung

    deine Sternenfrau, die ganz verzaubert ist vor lauter „Prinzessinnen“ 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: