Eine kleine Geschichte voller Magie

Vor kurzem haben wir sie gemeinsam abgeholt. Sind zwei bezaubernde Katzenkinder „Sunny“ und „Smokie“ in unsere Familie gekommen.

Herzallerliebst, verspielt… entzückende kleine Geschöpfe zum Verlieben. Ein wunderschönes neues Zuhause haben sie gefunden. Fühlen sich pudelwohl, entwickeln sich prächtig und werden von Herzen geliebt.

Allerdings verbringen sie so einige Stündchen am Tag allein zu Haus… derweil Frauchen und Herrchen ihrem Tagewerk nachgehen.

Und da kommen solch übermütigen Schnurrbärtchen allerlei Flausen in die hübschen Köpfchen. Denn wir wollen uns ja austoben und auch schon mal die Krällchen schärfen. Ohne zu wissen, daß wir das nicht dürfen und sollen. Ausser wenn Herrchen uns eins überbrät, was wir aber schnell wieder vergessen.

Das alles hat sich mittlerweile im Familienkreis herumgesprochen, wo man sich des Öfteren nach dem Wohlbefinden der Kleinen erkundigt.

Und wie das so ist im Leben, wenn uns etwas am Herzen liegt und wir über einer Lösung sinnieren, kommt die glorreiche Idee, dem Herrchen zum Geburtstag ganz bald einen Kratzbaum zu schenken für seine Katzenkinder.

Laut wird’s ausgesprochen als Vorschlag. Wobei sich herausstellt, daß die Zeit arg drängt angesichts der prächtigen Entwicklung der Süßen. Sie keine Gelegenheit auslassen zum… in diesem Falle unglückseligen… Austoben. Worunter die Tapete immer mehr leidet… sehr zum Ungemach der „Katzeneltern.“

Neue Wohnung, wenig Geld – was tun?! Der Geburtstag ist erst dann und dann… also eigentlich viel zu spät für die beiden Schlingel.

Da geschieht das Unmögliche! Wie herbei gezaubert steht plötzlich, so dir nichts mir nichts, genau nebendran vom Nachbarn aussortiert der allerputzigste wunderschöne Katzen-Kratzbaum. Hellbeige mit drei Etagen, drei kuscheligen Puschel-Hählen, angebrachten Spielbällchen… und drei Eingängen!

Na sowas… ein kleines großes Wunder ist gescheh’n. Wortlose Kommunikation auf unsichtbaren Ebenen, wie’s besser garnicht sein könnte.

Und so sind jetzt alle glücklich zufrieden und jeder ist froh. Kratzbaum in allerbesten Katzenpfötchen… was der Eine nicht mehr braucht, kommt für den Anderen wie gerufen. Sodass man sich freut und fragt, wer da wohl so Wunder-voll gezaubert hat?!

 

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

Werbeanzeigen

~ von gabriele15 - September 25, 2013.

2 Antworten to “Eine kleine Geschichte voller Magie”

  1. Liebe Sternenfreundin,
    ist ES nicht immer wieder wundervoll, wie die väterliche und mütterliche Urkraft für ihre Geschöpfe sorgt?! Eine zu Herzen gehende Geschichte, besonders weil es eine Geschichte ist, die das Leben schreibt.
    Hab vielen Dank, dass du sie mit uns teilst.
    Viele Herzensgrüße schickt dir auf Samtpfötchen
    Marina

  2. Liebe Regenbogenfreundin,

    diese Geschichten „schreibt“ wahrhaftig „das Leben“. Denn so liebevoll, wie hier gesorgt wird von allerhöchster Stelle mit solch wunderbaren Fügungen, können Menschen es garnicht planen. Oft läuft’s bei solch kleinen Wundern alles noch viel besser, als wir es uns jemals hätten ausdenken können. Und das fasziniert mich stets auf’s Neue.

    Gerade heute durfte ich die Katzenkinder (völlig unerwartet und plötzlich) wiedersehen und miterleben, wie sie den Katzenbaum lieben. Sie sind gewachsen inzwischen und sooooo herzallerliebst. Zum Verlieben! 🙂

    Herzliche Puschelöhrchengrüße soll ich dir von den „Samtpfötchen“ zurückschicken 😉 und noch einen schönen kuscheligen Abend
    wünscht, Gabriele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: