Zwischen Vertrauen und (falschen) Erwartungen

Alles ist erledigt in Liebe und Hingabe. Nach bestem Wissen und Vermögen. Vollbracht voller Begeisterung und Freude… und dann sind andere dran.

Ob es dabei um Zugesagtes geht, das Einlösen von Versprechungen oder Reaktionen entsteht nun ein Zusammenspiel von Energien. Fliegt der zugeworfene Ball hin und her zwischen den Mitspielern. Oder zumindest erwarten wir das, stellen uns darauf ein – und erleben oft Wunderliches.

Aus dem Miteinander kann schnell ein unerwarteter Eckball, Querschläger, Schuß ins Leere oder in den Ofen werden. Nämlich dann, wenn unberechenbare Kräfte wirken und alles völlig anders kommt. So, daß die vormalige Planung aus den Fugen gerät.

Wir blitzschnell etwas auffangen müssen. Umdisponieren, (aus-)balancieren, umdenken, Zeit und Aufmerksamkeit investieren um zu retten, was noch zu retten ist. Das erfordert Kreativität und Schöpferkraft, Ausdauer und Beharrlichkeit. Sowie eine gehörige Portion an Flexibilität und innerer Bereitschaft, am besagten Ball zu bleiben. Um dem Sieg doch noch auf die Sprünge zu verhelfen. Riskieren und abwägen in nahtlosem Übergang, denn Unsicherheiten wären nach außen hin jetzt tödlich.

Da kommt’s auf Selbstvertrauen und strategisches Denken an gemischt mit Intuition und Fingerspitzengefühl. Im Urvertrauen und der festen Erwartung des Optimalen, das sich in solchen Momenten nur fügen kann. Im Bewusstsein, alles Menschenmögliche für gutes Gelingen getan zu haben. Und wenn’s jetzt nicht klappt, so soll’s einfach so sein.

Klingt einfach und schreibt sich  federleicht. Doch genau das Gegenteil ist oft der Fall, wird das Erwartete nicht erreicht. Da hilft nur noch: loslassen, Abstand gewinnen und noch einmal neu starten… und plötzlich läuft’s anders und besser als je gedacht.

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

~ von gabriele15 - Juni 3, 2015.

5 Antworten to “Zwischen Vertrauen und (falschen) Erwartungen”

  1. Hui, du liebe Sternenfreundin,
    das klingt nach Herausforderungen, die das Leben durch etliche Unwägbarkeiten dar bringt.
    ich wünsche dir und allen Beteiligten dafür eine Fülle an Kraft, Kreativität, Unerschütterlichkeit und Vertrauen in gute Fügungen und in die eigenen Möglichkeiten.
    Sei ganz ganz herzlich umarmt von
    Marina

  2. das hab ich gemeint nicht mehr und nicht weniger 😉

  3. schön das du wieder da bist

  4. Bei solch kraft- und liebevollen guten Wünschen, liebe Marina, spüre ich mächtigen Rückenwind… und lass mich von ihm tragen. Mal schau’n wohin die Reise geht. 😉
    Einen bezaubernden sonnigen Tag wünsche ich dir und ❤ liche Grüße
    aus dem hochsommerlichen Rheinland… von Seele zu Seele,

    Gabriele

  5. Freue mich auch, lieber Flo, daß wir uns nun hier wiedertreffen 🙂 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: