Die Gießmaus… fast eine Weihnachtsgeschichte

Vor einem Jahr auf dem

Weihnachtsmarkt, da sind

wir uns begegnet.

 

Gleich beim ersten Mal…

auf den ersten Blick, hat’s

„Liebesfunken“ geregnet:

solch ein hübsches Ding,

am Keramik-Stand,

aus Bunzlau

frischgebacken…

das lachte

uns so herzig an…

einzigartig

zwischen all den Sachen.

 

Gießmaus –  dieses Dingsda heißt.

Und wie der Name bereits

verrät: ein Kännchen

zum Gießen mit Mausgesicht,

langem Schnäuzchen,

Öhrchen, dickem Bauch…

halt ein richtiges

„Mausekannenmännchen“.

 

Leider hatte es nicht geklappt,

dass wir zusammen kämen,

denn andere Hände

erwarben ihn, den’s nur

ein Mal gibt jedes Jahr),

ach es war so richtig

zum Grämen.

 

Doch dieses Jahr auf dem

Neusser Weihnachtsmarkt,

winkte eine neue „Gießmaus“!

Und wie ihr euch sicher

denken könnt, da war

zum Glück ich schnell.

 

Schnappte mir den

„Mäuserich“… zu schicken

ihn aber woanders hin,

in einem dicken Postpaket,

zu erfreuen eine andere

Seele.

 

Denn das, was dir

am liebsten selbst, oft ist

das schönste Geschenk. So

erfüllte der liebe „Mäuserich“

seinen Zweck: wieder

zu reisen in andere Händ‘.

 

Aber nächstes Jahr – so dachte

ich, das muss dann

meiner werden. So würde

die Vorfreude ein

ganzes Jahr

und danach für immer

währen.

 

Wir alle wissen eins gewiss:

Gottes Wege sind verschlungen.

Aber was zu uns hin soll,

möchte und muss,

hat schon immer dorthin

gefunden.

 

Nun stellt euch vor,

was gestern geschah,

an diesem Heiligen Abend:

da wartete noch ein einziges

Paket bei mir auf’s

Ausgepackt-Werden.

 

Es glänzte so golden

im Zauberpapier und schien

ganz leise zu flüstern:

nun mach mich schon auf,

und ich rate dir,

sei behutsam

beim sanften Öffnen.

 

Mit Neugier im Bauch,

raschelnd

und staunend… wie ein Kind

sich vorwärts tastend,

nahm ich mir das feine Paket

und öffnete dann den

Kasten.

 

Da saß sie, die „Gießmaus“

und blickte mich an… mit

geheimnisvollem Lächeln.

 

Wie ein Wunder schien, daß

ein Engel auf Erden

vermochte,

was unmöglich wäre

gewesen.

 

Die schönste Freude,

das größte Glück, oft liegt

im geheimen verborgen.

Doch zur Weihnachtszeit,

nicht nur dieses Jahr,

so viel Liebe vertreibt

manchen Kummer und

Sorgen.

 

Da sitzt sie nun,

meine süße „Gießmaus“.

Nie hätte ich’s gedacht.

So hat sie schnell noch

den Weg gefunden – und so

viel freudige Überraschung

gebracht.

 

Zauberhafte Weihnachten voller freudiger Überraschungen aller Art, Nähe, Liebe und Frieden im Herzen und auf Erden

 

Gabriele Marie‘ Ana

 

 

 

Advertisements

~ von gabriele15 - Dezember 25, 2016.

2 Antworten to “Die Gießmaus… fast eine Weihnachtsgeschichte”

  1. Ach du Liebe,
    da freu ich mich mit dir über dieses magische Weihnachtsgeschenk!
    Wie IST DAS doch schön, dass du nun auch eine Gießmaus hast 🙂
    Weihnachtsgeist ist doch immer wieder faszinierend WUNDERbar!
    Noch einen zweiten GESEGNETEN Weihnachtstag wünscht dir
    mit lichtvollen Grüßen
    MarINa 🙂 ❤

    • Liebe Marina,

      Weihnachten ist eben nicht nur das Fest der Liebe und des Friedens, sondern auch der magischen Überraschungsmomente. Die ich auch als Kind schon immer so erlebt und mir diesen Zauber bis heute bewahrt habe. Danke für dein liebevolles Sich-Mit-Freuen. So bleibt der „Weihnachtsgeist“ lebendig und zwinkert uns aus allen möglichen Winkeln zu. Einen WUNDERbaren 2. Weihnachtstag voller himmlischer Segnungen von ❤ zu ❤ wünscht dir
      Gabriele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: