Die Kraft der Inbrunst

Sie erwächst aus dem Urvertrauen… geht mit Hingabe und Demut einher… nährt sich von Liebe und dem Vermögen der Hingabe. Ist im Alltag eher ein seltenes Wort – oder wird vielleicht auch anders benannt.

Es tut gut, sich daran zu erinnern, wie Inbrunst sich anfühlt. Oder auch daran, wann wir sie letztmalig empfunden haben und bei welcher Gelegenheit.

Inbrunst bedeutet auch: von ganzem Herzen etwas fühlen, tun oder denken. Sowie damit eine mächtige Energie freisetzen, die sich überaus positiv auswirken kann aufgrund ihres Riesenpotenzials an Emotionen.

Sie kann überaus motivierend wirken, stimulierend – wenn wir uns zum Beispiel etwas inbrünstig wünschen, darum bitten oder beten.

Inbrünstig bedeutet auch: aus dem Inneren heraus nach außen. Dort, wo die „Schaltzentrale“ des Bewusstseins liegt für Schöpferkraft und Kreativität als Auswirkung auf das äußere Geschehen.

Vielleicht magst du dir heute einen Augenblick Zeit nehmen, um dem Gefühl von Inbrunst nachzuspüren und zu schauen, wohin der Weg dabei führt.

Mit den Füßen auf der Erde und dem Kopf im Himmel. Mögen wir voller Inbrunst das Leben täglich neu entdecken und genießen.

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

Advertisements

~ von gabriele15 - September 27, 2017.

2 Antworten to “Die Kraft der Inbrunst”

  1. Liebe Gabriele,
    INbrunst – welch seltenes Wort in dieser Zeit.
    Ich mag es – ebenso wie Hingabe und das alte Wort Gnade und Segen.
    Inbrunst empfinde ich oft beim Singen in meinem Mantra-Chor, wenn wir Lieder singen zum Dank, zur HInwendung und zur Hingabe an das EINE, das so viele Namen hat und dennoch ohne Worte am besten zu finden ist …
    Danke für diesen IMpuls, der mich gerade bewegt, sagt dir mit lieben Grüßen
    MarINa 🙂 ❤

  2. Liebe Marina,
    all diese wunderbaren Worte wie Hingabe, Gnade, Segen und Hingabe sind eng miteinander verbunden durch die Liebe, die ihnen innewohnt. Ein schönes Bild, wie du voller Inbrunst im Mantra-Chor singst. Zusammen mit den anderen… voller „Hinwendung und Hingabe an das EINE… das „ohne Worte am besten zu finden ist.“
    Wenn der Kopf aufhört zu denken und wir nur noch wir selbst sind. Mögen solche Augenblicke des Eins-Seins mit allem was ist, unseren Alltag stets neu verzaubern und beglücken.
    In liebevoller Verbundenheit
    Gabriele ❤ 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: