Von der Magie des Wiederfindens

Es gehört wohl zu den unerklärbaren Phänomenen des Alltags, dass plötzlich Dinge spurlos verschwinden als hätte es sie nie gegeben.  Die unauffindbar an einem geheimen Ort weiterhin ihr Dasein fristen, der dem Suchenden verborgen bleibt.

So gab es in unserem Haushalt jahrelang eine völlig verklemmte kleine Kommoden-Schublade, die sich partout nicht öffnen ließ. Alles Ziehen, Zupfen, Rucken, gutes Zureden oder auch der Versuch einer Gewaltanwendung blieben erfolglos. Sowie die Erinnerung daran, was sich darin verbirgt.

Längst war’s verdrängt, vergessen und als Gegebenheit akzeptiert, dass es eben so ist, als ein Familienmitglied etwas suchte von dem ich dachte, es müsse genau in dieser Schublade sein. Kaum ausgesprochen, ließ diese sich mühelos öffnen und offenbarte ihren Inhalt.

Dabei erschien zwar nicht das Gesuchte, dafür aber ein großer handbeschrifteter Umschlag. Und darin ein wunderbarer Brief mit einer großartigen Rede. Eine Hommage zu Ehren meiner heißgeliebten Tante Puppi.

In der ihr Leben und Wirken noch einmal Revue passiert. Und mit welcher Leichtigkeit und unerschütterlichem Optimismus sie stets alle ringsumher verzaubern konnte. Durch gute Laune und eine positive Lebenseinstellung , die andere ermutigte, bereicherte und zu beflügeln vermochte. Einfach so – aus Liebe zum Leben.

Sorgenfrei trotz einem von Schicksalsschlägen geprägten Dasein. Voller guter Energie, lebenslustig und offen für Wunder. Eine Genießerin, die sich über die kleinen Dinge freuen konnte. Was mir von Kindesbeinen an ihre Bewunderung einpflanzte, etwas Besonderes zu sein.

So schön kann es sein, etwas verloren Geglaubtes wiederzufinden. Das noch lange nachklingt und sich ja nun jederzeit auffrischen lässt. Sollte der Alltag einmal trüb und grau erscheinen und Licht fürs Dunkel benötigt werden.

Möge jeder Augenblick uns wertvoll und einzigartig erscheinen, denn „Das Lachen hält uns vernünftiger als der Verdruss.“

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

Advertisements

~ von gabriele15 - Juni 27, 2018.

2 Antworten to “Von der Magie des Wiederfindens”

  1. Welch herrliche Begebenheit hast du da mit uns geteilt, liebe Gabriele !!!
    Solch eine Tante Puppi – die ist ein Riesen-Geschenk !
    Und ich denke, dass sie vieles an dich weitergeben hat durch ihr Vorbild, denn die Eigenschaften, die du von ihr beschreibst, sind ja auch oftmals beim Lesen hier bei dir zu finden. Tante Puppi ist sicher stolz auf dich – und das kann sie auch sein!
    Ganz liebe Mit-freu-Grüße schickt dir
    Marina ❤ 🙂

  2. Wie freue ich mich über deine liebevollen Worte, die von Herzen kommen, liebe Regenbogenfreundin. Hab Dank dafür. 🙂 Du hast recht: Vorbilder animieren und inspirieren uns dazu, Ähnliches umzusetzen. Wobei es natürlich auch ein großes Geschenk sein kann, als lebensfreudiger Mensch geboren zu werden. Ich bin auch glücklich und stolz darauf, Tante Puppi gekannt und erlebt haben zu dürfen… und manche Verbindungen reichen bis hinein in den Himmel.
    Einen himmlischen, sonnigen Sommertag wünsche ich dir und uns allen hier. Wollen wir ihn nach Herzenslust genießen und auskosten! 🙂 😉
    Deine
    Sternenfreundin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: