Impuls zur Sommerzeit

•März 24, 2018 • 2 Kommentare

 

Mach das, was du gut kannst.

Was sich richtig anfühlt im Bauch.

Und stimmig im Kopf.

Wofür dein Herz schlägt.

Was du verantworten kannst und wozu du stehst.

Überprüfe dies gelegentlich.

 

Lass, was dir weder gut tut … noch dem Wunsch deiner Seele entspricht. Richte den inneren Kompass, deine Liebe und Achtsamkeit stets neu aus wenn du spürst, dass die Richtung irgendwie nicht mehr stimmt. Bleibe dir selbst treu.

Mit dem Frühlingserwachen und dem Beginn der Sommerzeit startet gleichzeitig ein neuer (Lebens-) Abschnitt… bieten sich neue Chancen.

In diesem Sinne ein herzerfrischendes Wochenende

Gabriele Marie‘ Ana

Advertisements

Was wir wirklich brauchen

•März 23, 2018 • 2 Kommentare

Eine Blume braucht Sonne,

um Blume zu werden.

 

Ein Mensch braucht Liebe,

um Mensch zu werden.

                                             (Phil Bosmans) 

 

… zwei Dinge, die eigentlich selbstverständlich erscheinen und so einfach und natürlich sind, dass wir es leicht schon mal vergessen. Daher ist es gut, sich ab und an auf die einfachen Dinge im Leben zu besinnen.

Alltagszauber

•März 21, 2018 • 4 Kommentare

Welch beglückendes Geschenk –

ein neuer Tag,

an dem du dem Wunsch deiner Seele

folgen darfst.

Der Stimme des Herzens,

dem Flüstern der Sinne,

den Wundern im Leben,

den kleinen Dingen.

 

Den Alltag verzaubern,

Hände reichen, einander helfen…

den Menschen sind überall

die gleichen, die sich vor allem

nach einem sehnen:

Liebe erfahren,

sie nehmen und geben.

 

So lasst uns gemeinsam

Freude genießen, die kleinen

Blümchen achten, die am

Wegesrand sprießen.

Ein jedes davon winkt fröhlich

dir zu… genieße das Dasein,

den Tag, den Augenblick –

in aller Ruh‘.

Das Leben ist so vieles

•März 20, 2018 • 1 Kommentar

Das Leben ist eine Chance,

nutze sie.

Das Leben ist Schönheit,

bewundere sie.

Das Leben ist Seligkeit,

genieße sie.

                              (Mutter Teresa)

Streicheleinheiten für die Seele

•März 17, 2018 • 2 Kommentare

 

Manchmal ist das wichtigste am ganzen Tag

die  P A U S E, die wir zwischen

zwei tiefen Atemzügen machen.

                                                                       (Etty Hillesum)

 

… denn es sind die kleinen Momente, die Atempausen, das Innehalten, bewusst Wahrnehmen, Verschnaufen, sich besinnen… wodurch wir neue Kräfte schöpfen.

Frische Energie tanken, den Blick auf etwas Lichtvolles lenken, (Vor-) Freude verspüren, uns neu ausrichten, Dankbarkeit fühlen für das, was ist.

Das Geschenk der Schöpferkraft und Kreativität, die Lebenslust der Seele. Die weiß, was uns gut tut und sich entfalten will.

Dazu gehören auch die Pausen zwischen zwei tiefen Atemzügen.

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

Gute Gedanken

•März 9, 2018 • 2 Kommentare

 

Beginne jeden Morgen

mit einem guten Gedanken.

                                                         (Carl Hilty)

 

… und nutze den Impuls, der dich zum nächsten positiven Gedanken trägt … und von dort wieder zum nächsten. Spüre dabei, wie dir innere Flügel wachsen.

Du dich  a u s d e h n s t … nach unten bis zum Kern von Mutter Erde. Nimm etwas mit von ihrer Kraft, die sie dir schenkt.

Dehne dich weiter aus nach oben… bis weit in den Himmel hinein. Wo Sonne, Mond und Sterne strahlen. Das Universum geheimnisvoll funkelt in seiner Grenzenlosigkeit.

Dehne dich jeweils 5.000 km nach rechts aus… nach links… und kehre anschließend langsam zurück… hinein in die innere Mitte. Hinein in dein Herz… und spüre wie all die guten Gedanken beflügeln.

Genieße den Tag.

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana

Das Leben atmen und genießen

•März 1, 2018 • 2 Kommentare

Ich will frei sein,

grenzenlos sein,

mich treiben lassen,

Entschlüsse fassen,

das Leben ergreifen.

Ich will reifen.

                                               (Nicole Haller)

 

… und in diesem Bewusstsein alles, was das Leben bereit hält, annehmen in Dankbarkeit… und das Beste daraus machen. In heiterer Gelassenheit, Lebensfreude, Schöpferkraft und Kreativität den Augenblick atmen, genießen und gestalten.

Namasté

Gabriele Marie‘ Ana