Frühlingserwachen

•März 23, 2021 • 2 Kommentare

Ein Getschilpe,

ein Gezwitscher… und ein Flattern

ist im Gang, an den

Bäumen pralle Knospen,

zarte Blättchen

hängen dran.

Im satten Gelb mit Rosaweiß,

wiegen Blütenköpfchen frisch,

grünen Stängel, Äste, Sträucher…

putzen für den Frühling

sich.

Federleicht schwingt

Licht und Freude,

kribbelt’s hier und krabbelt dort,

allerorten wabert Leben,

drängt hervor aus kleinsten

Winkeln… will entfalten sich

in einem fort.

Frohen Herzens ruht das Auge,

voller Liebe auf der Pracht,

tanzt die Seele mit dem Körper,

im frischen Wind

– auch für den Geist –

mit aller Macht.

Lasst uns genießen – in

Dankbarkeit und Hingabe…

mittendrin …

gesegnet vom Leben.

Alles ist (wieder) gut…

•März 20, 2021 • 2 Kommentare

… befindet sich am rechten Platz… ist genau dort, wo es sein soll.

Welche Situation auch immer jetzt gerade so ist, wie auch immer du dich in diesem Moment fühlst, was auch immer sich eröffnet, uns erscheint und auch, was wir uns aussuchen, dem wir Glauben schenken – alles darf sein.

Denn als Teil des göttlichen Plans nimmt jedes Partikelchen seinen zugewiesenen Platz ein, an dem es optimal wirken kann… an dem es sein soll. Sich selbst platziert durch das Gesetz von Ursache und Wirkung.

Wir kreieren, was uns widerfährt, sich spiegelt, im Leben stattfindet. Durch bewusste und unbewusste (Gedanken-) Schwingungen, Ausstrahlung, die Kraft der Anziehung.

So durfte ich kürzlich einige Lernprozesse erleben, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Alles schien bis dahin bestens, erfüllt von (Vor-) Freude, Glückseligkeit, herzerfrischenden Fügungen und Leichtigkeit.

Als plötzlich die äußere Erdenschwere jegliche Balance sprengt – mit Getöse, unerwartet, wie auf den Leib geschmissen. Treibt an den Rand von sich jäh auftuenden Abgründen, die genauso ihre Daseinsberechtigung haben wie das Licht- und Liebevolle.

In solchen Augenblicken dürfen wir wachsen, annehmen, das Beste daraus machen. Mit allem, was als Werkzeug in der Lebenserfahrungs- Schatzkiste ruht. Schillernd bunt, vielfältig und vielseitig einsetzbar… ein jedes hervor gegangen aus schmerzvollen Prozessen. Doch kostbar, einzigartig, unkaputtbar. Denn alles, was wir je gelernt haben, kann nichts und niemand nehmen.

So schaffen wir es immer wieder neu, Schocks und Traumata umzuwandeln in Licht, das ins Dunkel strömt. Liebe, die dorthin fließt, wo sie dringend benötigt wird. Güte, die wohlwollend und ohne Be- und Verurteilungen waltet. Dabei hilft, daß aus dem Chaos eine neue Ordnung entsteht. Allem, was aus den Fugen geraten ist, Struktur verleiht.

In der Art, dass alle Beteiligten und Angelegenheiten ein neues Gleichgewicht finden – oder auch gehen dürfen, indem wir loslassen.

Eine lebenslange Herausforderung, die niemals endet solange es Menschen gibt. Und das ist auch gut so.

Schöpfer auf Erden

•März 5, 2021 • 2 Kommentare

In Freiheit und Liebe

wollen wir leben,

in Dankbarkeit und Hingabe

unser Bestes geben,

uns entfalten, wachsen,

zu voller Größe entwickeln,

fliegen, tanzen… in Ekstase

schwingen,

unaufhaltsam und vom

Licht durchdrungen,

erfüllt vom Ruf der Seele,

der längst erklungen.

Jetzt ist die Zeit, dem

Bewusstsein zu folgen,

der inneren Stimme,

dem Herzen – völlig frei

von Sorgen.

In all diesen Wirren aufhören zu irren.

Sich erheben in wahrer Größe –

Mensch sei, wer DU bist!

Ein Schöpfer auf Erden,

der nur auf einer Reise ist.

Erdenschwere federleicht

•Februar 24, 2021 • 5 Kommentare

Liebevoll erstrahlt ein neuer Tag voller Verheißungen. Wartet ein voller „Terminkalender“ freudiger Vorhaben, die den inneren Seelenwünschen entsprechen. Und dazu beitragen die Schöpferkraft kräftig anzuheizen mit starken Flügeln für Kreativität und Ideenreichtum.

Denn alles – wirklich alles – darf sich jetzt neu ausrichten, umsortieren, anders fügen. Vertiefen und festigen, wo es dem Guten dient. Sich verflüchtigen und gehen, wo es nicht mehr passt. Denn Bedürfnisse verändern sich.

So wandelt sich alle Erdenschwere in einem allmählichen, aber stetigen Prozess, bei dem der Fokus neu gesetzt wird. Indem wir uns neu ausrichten. Zu uns selber stehen. Achtsam hinschauen mit der Frage, was dient mir, was darf gehen, wo sagt die Seele ja, erfreut das Herz, lässt uns federleicht und freudig leben, wachsen, entfalten. Wo liegen die Chancen für Talente und Gaben, wohin soll der weitere Weg führen? Leben wir, wer wir sind oder tanzen nach der Pfeife anderer? Was möchte verändert werden ? Wo liegen heilsame Lösungen?

Wenn wir achtsam hinschauen und dabei in der Liebe bleiben, kann vieles sich zum Besseren wenden. Denn es gibt immer mehrere Lösungen, Möglichkeiten und passendere Umstände und Bedingungen. Gerade jetzt und hier in turbulenten Zeiten, in denen alte Strukturen zerbrechen, nichts mehr ist wie’s war… und neue durch uns selbst (mit- )erschaffen werden.

Indem wir aktiv unseren Fokus setzen, uns öffnen, vertrauen. Gelegenheiten wahrnehmen, den Mut besitzen, etwas gehen zu lassen. Bei uns selbst bleiben, unbeirrbar aus der inneren Kraft und Ruhe heraus denken und handeln. Im tiefen Wissen, denn die Seele erinnert sich und weiß alles, dass nur geschehen kann, was geschehen soll. Damit wir an den Punkt geraten, der uns wachrüttelt. In ein neues Bewusstsein bringt.

Plötzlich wandelt sich die ganze Erdenschwere nach und nach in federleichte Fügungen, Lichtblicke, neue Möglichkeiten. Wachsen neue Federn, die wir in ach, so vielen Situationen gelassen haben. Die kräftiger, bunter und besser tragen, als wir es uns jemals hätten träumen lassen. Uns dorthin bringen, wo jetzt unser Platz ist.

Was das auch immer sein mag und wie es genau aussieht, bleibt ein Geheimnis. Das sich nach und nach enthüllt. So wie wir es benötigen und verkraften, um hineinzuwachsen.

Sei bereit, zu deiner vollen Größe zu erwachen – jetzt!

Schneegestöber

•Februar 7, 2021 • 4 Kommentare

Weiße Hauben allerorten,

leis gedämpft ist jeder Schritt,

gleich verwehen frische Spuren,

bringen Eis und Kälte mit.

Hui… wie bläst der Wind so frisch,

schnell den Schal noch fester zieh’n,

gut vermummelt raus ins Treiben,

will man nicht zuhause bleiben.

Frischluft atmen, Winterfreuden…

holt die Schlitten schnell heraus,

lasst uns einen Schneemann bauen,

bevor der Zauber verfliegt

und ist aus.

Durchgepustet aber glücklich,

blitzen Augen… lachen Münder,

wenn wundervoll die Flocken tanzen,

wir uns freu’n wie kleine Kinder.

Und dann geht’s mit leichten Herzen

wieder heimwärts – irgendwann

und irgendwo,

zum heißen Tee mit gemütlichen Kerzen,

entspannt, beschwingt und

rundum froh!

Pudelwohl

•Januar 29, 2021 • 2 Kommentare

Fast vorbei ist der erste Monat des neuen Jahres, der sich so dahinziehen kann. Doch deutlich die Tage länger hell sein lässt. Sanft und leise…aber stetig.

Womit Zuversicht und Hoffnung steigen auf mehr Sonne, Licht und Wärme im Innen und Außen. Das einzigartige Sprießen der Natur hängt zaghaft deutlich in der Luft. Während allein diese Vorahnung uns ebenso aufblühen lässt. Inneren Schwung verleiht, Vorfreude… und die Lebenslust neu erweckt.

Sogar morgens im Dunkeln treibt das Wissen um den baldigen Sonnenaufgang leichter aus den Federn. Bald ist es hell… und schon ein bisschen länger allmählich.

Pudelwohl und rundum glücklich die Leichtigkeit des Seins genießen – fernab destruktiver Gedanken und Verhaltensweisen – kann den Tag mächtig verzaubern. Und obendrein dort, wo wir gerade verweilen, auch bei anderen das Empfinden auslösen: die Sonne geht auf.

Die stets für alle scheint, sich weder portionieren noch verdunkeln lässt… auch nicht ab- oder ausschalten.

Sondern Geborgenheit, Freude, Licht und Kraft schenkt. Sowie neuen Mut es anzugehen in Liebe und Leichtigkeit.

Federleicht

•Januar 27, 2021 • 2 Kommentare

… den Tag erhellen und die Herzenssonne strahlen lassen… mit einem Lächeln… in Liebe und Leichtigkeit den Fokus auf das Gute ausrichten, nimmt dem Augenblick alle Erdenschwere und wandelt Finsternis in strahlendes Licht.

Sonnenkuss

•Januar 22, 2021 • 4 Kommentare

Wohlig wärmen Sonnenküsse,

streicheln sinnlich sanft die Haut,

zaubern kribbelnde Genüsse,

wenn sie strahlend auf uns schaut.

Hell und froh der Tag erblüht,

in schillernd bunten

Zauberfarben,

abends prachtvoll rot

verglüht… ein Kuss noch schnell,

bevor sie geht schlafen.

Was wär ein Leben ohne Sonne…

erst ihr prickelnder Glanz

verleiht dem Dasein Lust

und Wonne.

In Freude und Hingabe

•Januar 20, 2021 • 2 Kommentare

Hurra.. es ist geschafft… gut gemeistert… alle Beteiligten glücklich und zufrieden. Eine wunderbare Zeit mit einer liebevollen Aufgabe in Freude und Hingabe erledigt. Denn nun sind Frauchen und Herrchen der zauberhaften Fellnasen wohlbehalten zurückgekehrt.

Wir alle hatten wunderbare Stunden des Glücks und der Freude miteinander. In Leichtigkeit und Liebe und Wohlwollen… gewebt aus Sympathie und Zuneigung… offen für mehr.

Denn die Feinheiten und Vielfältigkeiten eines Lebewesens zeigen sich oft erst nach und nach. Wenn Vertrauen wächst und wir spüren, dass wir gut aufgehoben und geborgen sind in der Gegenwart des anderen. Jemand immer wieder kommt, der für Wohlgefühl und Bedürfnisse sorgt. Dafür, dass es uns auf allen Ebenen gut geht.

Liebeswellen strömen – egal an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit. Einfach immer wenn wir sichtbar, oder auch auf unsichtbaren Ebenen in Kontakt treten. Bewusst oder unbewusst spielt gar keine Rolle. Denn das Herzensband aus Liebe gleicht einem Stahlseil, das ein Leben lang hält und trägt.

In der Gewissheit sich darauf verlassen zu dürfen im Sturm unseres Seins.

Meer voller Liebe

•Januar 12, 2021 • 2 Kommentare

Schön war’s und ist es immer wieder mit euch. Liebevolle Nähe spüren, willkommen sein… mit offenen Armen und Herzen empfangen…. und dann: eintauchen in ein Meer voller Liebe.

In dem wir planschen, paddeln, uns treiben lassen. Während Wogen aus Glück und praller Lebensfreude über uns zusammenschlagen. Ganz und gar durchtränkt bis auf die Haut im köstlichen Lebenselixier, das Miteinander heißt… sich ausbreitet in allen Poren und Zellen.

Geborgen im Vertrauen und vertraut Sein, sich fallen lassen, den Augenblick genießen… jeden Moment auskosten und den damit einhergehenden Zauber von Leichtigkeit. Im Gefühl alle Zeit der Welt zu haben… auch wenn die Stunden nur so dahinschmelzen.

Wir miteinander lachen, Lösungen finden, neue Blickwinkel einnehmen, heilsame Wandlungen geschehen. Wahre Kraft sich von innen nach außen verbreitet.

So strahlt die Lebensfreudesonne hell und klar und verzaubert die innere und äußere Welt mit ihrem wärmenden, einzigartigen Licht.