Lichtblicke für die Seele

•November 16, 2018 • 2 Kommentare

Es gibt nichts

zu tun,

als das anzunehmen

und in Liebe

zu wandeln, was das

Leben

bereit hält.

 

Es geht immer

weiter.

Auch wenn

manchmal

alles

anders kommt

als erahnt.

 

Erinnerungen

sind dann

Lichtblicke für

die Seele.

 

 

Advertisements

Ein Hauch von Gück

•November 7, 2018 • 2 Kommentare

 

Goldene Blätter prangen

entgegen, tanzen im Wind

zur Melodie des Lebens,

Himmelblau wölbt sich

im Sonnenschein, lädt

zum Verweilen und Träumen

ein.

 

Hilft der Seele Kraft zu tanken,

inne zu halten und

von Herzen zu danken.

Wie ein Hauch weht

dieser Augenblick von Glück –

verzaubert,

durchflutet…

bringt Entspannung

und Freude zurück.

 

Namastè

Gabriele Marie‘ Ana

Seelenwährung

•November 2, 2018 • 2 Kommentare

Diesen Begriff habe ich vor kurzem zum ersten Mal gehört. Er beschreibt oder beinhaltet den Aspekt, dass es gut ist für die eigenen Talente und Begabungen, diese im Leben auch zu nutzen. Dies betrifft vor allem auch den beruflichen Aspekt und bedeutet, der eigenen Berufung zu folgen.

Indem wir unsere besonderen Fähigkeiten entfalten, erschaffen wir damit eine positive Energie für Kreativität und Schöpferkraft und eine gesunde Möglichkeit, damit ein solides Fundament für materielles und spirituelles Wohlergehen. Sprich: Fülle und Reichtum.

Indem wir das umsetzen, was wir gut können und gerne tun, nutzen wir die mitgegebenen Talente und entfalten unser Potenzial der Seele. Die Seelenwährung ist das, was wir an Geld verdienen für das, was wir gut können.

Es tut also gut, das Augenmerk auf die Intuition sowie das Bauchgefühl zu lenken, wenn es um neue Entscheidungen geht. Oder einfach zu hinterfragen wenn wir uns mit den gegebenen Umständen eher weniger wohlfühlen.

Wir müssen nicht in Strukturen bleiben, die uns womöglich nicht gut tun und darin verharren bis zum Ende der Erwerbstätigkeit. Uns dabei verbiegen und oft irgendwann krank werden vor lauter Stress und Ärger. Es gibt immer Alternativen, denn wir selbst entscheiden täglich neu. So kann aus einem Ende mit Schrecken oft eine wahre Chance entstehen. Indem wir uns selbst treu bleiben und fühlen, spüren, der inneren Stimme erlauben und lauschen, was sie zu sagen hat.

Denn ein Beruf hat mit Berufung zu tun. Und meistens verbringen wir damit viel mehr Zeit als mit dem Privatleben. Da macht es also doppelt Freude wenn wir diese Zeit mit dem ausfüllen, was unseren Neigungen und Begabungen entspricht. Und die Seelenwährung für eine gute Saat ernten, die allen Beteiligten zum Wohle gerät. Weil wir das, was wir sind, entfalten. Mit Herz und Verstand.

Als Anregung hierzu eine Affirmation:

Jetzt erschaffe ich mir das berufliche Umfeld, um meine Talente und Fähigkeiten umzusetzen und weiterzuentwickeln. Und kreiere damit spirituelle und materielle Fülle auf allen Ebenen. Zum Wohle meiner Mitmenschen und für mich selbst – im Einklang mit dem Schöpferwillen.

In diesem Sinne Kraft, Mut und Inspiration bei allem Tun und Lassen.

 

Glücklicher Wendepunkt

•Oktober 30, 2018 • 2 Kommentare

Wie aus heiterem Himmel kann dasselbe plötzlich in einem völlig anderen Licht erscheinen. Bewegen sich auf einmal innere Welten. Verändern sich Blickwinkel, lösen sich Hemmnisse und man fühlt sich anders mit einer Situation. Besser, leichter, irgendwie im Frieden.

Womöglich ist ein Wachstumsprozess abgeschlossen. Sind wir aus etwas heraus- und in etwas anderes hineingewachsen. Wie eine kleine Blume, die aus einem Samenkorn entsteht: auf einmal ist sie da. Zwar noch zart aber unübersehbar. Zur Freude des Betrachters.

Von der Raupe zum Schmetterling. Der nun fröhlich beschwingt von Blüte zu Blüte flattert. Als sei es niemals anders gewesen, doch für die Raupe unvorstellbar. Bis eben zu diesem Augenblick, in dem die Wandlung sich vollzieht. Urplötzlich ist das ganze Dasein ein anderes. Hervorgegangen aus demselben Kern.

So kann man eben nie wissen, wohin sich Dinge entwickeln. Denn vieles, ja alles ist möglich. Wenn wir nicht verzagen und stets das Gute entdecken oder einer weniger erfreulichen Sache abgewinnen. Liebevoll geführt von gütigen allwissenden Händen. Die immer da sind – ob wir nun vertrauen oder wieder einmal zweifeln.

Doch vielleicht erinnern wir uns genau in solchen Momenten rasch an die kleine Blume mit dem Schmetterling an ihrer Seite.

Im Urvertrauen

•Oktober 23, 2018 • 1 Kommentar

Ich weiß, wer ich bin und was ich kann. In diesem Bewusstsein breitet sich tiefe Ruhe aus und öffnet sich gleichzeitig die Tür zum Hineinfinden in die innere Mitte.

Den Schwingungen der Seele lauschen. Die stets weiß, was das Beste für uns ist. Wenn wir auf ihre Stimme hören und der Intuition vertrauen, führt sie uns unweigerlich zu einem erfüllten Dasein in Freude und Lebendigkeit.

Den Augenblick genießen und aus dem Herzen heraus leben, dienen, glücklich sein könnte dabei schon das Ziel sein.

Im Urvertrauen, dass jede Begegnung und jedes Ereignis aus einem Grund heraus geschieht, der uns wachsen und reifen lässt. Im Einklang mit sich selbst, unseren Mitmenschen, den universellen Fügungen.

In diesem Sinne einen wunderbaren Tag!

In Harmonie und Lebenslust

•Oktober 19, 2018 • 2 Kommentare

In heiterer Gelassenheit,

innerer Harmonie und Lebenslust

verschwinden Kummer,

Ärger und aller Frust. 

 

In diesem Sinne einen zauberhaften Freitag sowie ein entspanntes, buntes Herbstwochenende.

Tanz des Lebens

•Oktober 11, 2018 • 2 Kommentare

Komm in meine Arme,

neuer Tag… sei so, wie

ich dich gerne mag.

 

Voller Sonnenschein

und Lebensfreude,

Beschwingtheit und allem,

was gut tut heute. 

 

Bring die Seele zum Tanzen

und das Herz zum Lachen,

und lass uns die tollsten

Sachen machen.

 

In Lust und Liebe anderen dienen,

Lebenskraft pur verbreiten

in Herzen und Mienen.

 

So möge ein jeder Gutes erleben

und das Dasein empfinden

als Geschenk und Segen.